Sie können mit Ihrer Entscheidung für ein Lebelin Schwingtrampolin vieles richtig gut machen


Ein Trampolin ist eine gute Entscheidung, um in Schwung zu kommen und zu bleiben. Natürlich ist die fachkundige Anleitung eines Therapeuten durchaus hilfreich und empfehlenswert.

Kinder zeigen uns auf dem Lebelin Schwingtrampolin immer wieder, wie leicht der Einstieg in das Training ist. Und unsere älteste Kundin wurde neulich 97 Jahre alt.

Auch wenn man erst denkt, dass man keine Lust hat: Einfach drauf aufs Lebelin, denn Ihr entspanntes Körpergefühl nach dem Schwingen zieht Ihre Mundwinkel mit dem ersten Schwung nach oben. Sanft losschwingen (behalten Sie am besten Mattenkontakt), Arme locker lassen  - genießen und dabei trainieren.

 

So klappt es noch besser mit Ihrem Trampolin


Stellen Sie es mitten In den Weg

Ihr Lebelin hat einen hohen Aufforderungscharakter. Deshalb darf es in Ihrem Sichtfeld oft auftauchen. Stellen Sie es am besten irgendwo in den Weg, wo Sie beinahe drüber "stolpern". Gehen Sie immer mal wieder zwischendurch ein paar Minuten auf das Lebelin. Nur ein paar Minuten Schwingen, erfrischen und dabei entspannen - fertig.

Schuhe aus

Am wirksamsten ist das Training ohne Schuhe. Dann wird auch die so wichtige Unterstützungsmuskulatur der Füße trainiert, die sich in Schuhen sonst ausruhen könnten. Natürlich ist das am Anfang etwas anspruchsvoller – bleiben Sie trotzdem dabei. Das haben Sie nach kurzer Zeit raus. Wenn es Ihnen anfänglich noch zu wackelig ist, können Sie es natürlich auch mit Schuhen probieren.  

Schultern locker lassen

Die meisten Menschen verspannen Ihre Schultern und ziehen sie dabei hoch. Das ist eine ungünstige Haltung, die die Blutversorgung des Gewebes verhindert und deshalb zu Hals- und Nacken- oder auch Kopfschmerzen führen kann. Lassen Sie auf dem Lebelin die Schultern bewusst los. Sie werden merken, wie gut Ihnen das tut!

Fersen in die Matte drücken

Versuchen Sie, Ihre Fersen beim Schwingen in die Matte zu drücken. Das dehnt die Achillessehne auf sanfte Weise und hilft Ihnen, insgesamt ein besseres Gleichgewichtsgefühl zu bekommen. Diese Übung eignet sich auch als guter Ausgleich für Frauen, die gerne mit hohen Schuhen laufen.

Mit Musik ist es noch schöner

Das Schwingen auf dem Lebelin ist schon eine unvergleichlich angenehme Sache. Noch schöner wird es, wenn Sie sich Ihre Lieblingsmusik dazu anmachen. Legen Sie sich einen flotten Song auf oder ein schwungvolles klassisches Musikstück. Es wirkt Wunder und die Zeit vergeht wie im Flug. Außerdem hebt es die Stimmung ungemein. Wenn Sie lieber bewegte Bilder mögen: Auch vor dem Fernseher kann man wunderbar schwingen!

Haltestab gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit

Wenn Sie etwas wackelig auf den Beinen sind, ist es am Anfang Ihres Trainings gut, einen zusätzlichen Haltepunkt zu haben. Dazu können Sie Ihr Lebelin entweder an die Wand stellen, so dass Sie sich mit einer Hand an der Wand abstützen können. Noch besser ist der optional erhältliche Haltestab, der einzeln an Ihrem Lebelin nachgerüstet werden kann und Ihnen mehr Sicherheit bietet.

Schauen Sie sich die Fortgeschrittenen - DVD an

Am Anfang ist man versucht, die 28 Minuten in einem Rutsch mit zu machen, weil es so kinderleicht aussieht. Doch wir empfehlen, erst nach einigen Tagen oder sogar Wochen alle Übungen dieser DVD zu absolvieren, wenn sich bereits einige Muskeln gebildet haben.

Die Übungen können Sie gleich am Fernsehgerät oder PC mitmachen und lernen so die Möglichkeiten kennen, die Sie mit Ihrem neuen Trainingsgerät haben.

Sie erhalten immer Rat bei unseren Experten

Das Lebelin ist das perfekte Trainingsgerät für die tägliche Nutzung. Jedoch verlangt manchmal die persönliche Ausgangssituation nach einer Rücksprache mit Experten. Der Experten-Stamm der Lebelin Fachleute wird immer größer. Fragen Sie uns nach einem Experten oder Therapeuten, der passend zu Ihrer Situation fachlich am besten Rat geben kann.